tx_animation_image_small_placeholder

Nachrichten

05.04.2019

DHL Supply Chain baut in den USA einen neuen Logistikpark im Wert von 100 Millionen US-Dollar

Märkte

DHL Supply Chain, kündigt an in Dorchester County, im US-Bundesstaat South Carolina, einen Distributions- und Lagerpark zu bauen. Die 100 Millionen Dollar Investition wird voraussichtlich rund 450 neue Arbeitsplätze schaffen und soll ab 2020 in Phasen eröffnet werden. Das Unternehmen hat bereits 125 Hektar Land gekauft, das künftig DHL Commerce Park heißt, um dort drei neue Gebäude mit einer Gesamtfläche von rund 158.000 Quadratmetern (1,7 Millionen Quadratfuß) zu bauen. Der erste Teil des neuen Logistikparks soll bereits im ersten Quartal 2020 fertig gestellt werden.

Steve Hess, Vice President Real Estate Development bei DHL Supply Chain, sagt: "Wir sehen  in dieser Region des Landes deutliches Wachstum, und die Kunden bitten uns, den Ausbau unsere Kapazitäten in der Region South Carolina voranzutreiben. Vor diesem Hintergrund wollen wir dem Markt einen Schritt voraus sein und erstklassige Einrichtungen in einer der attraktivsten Regionen der USA bieten."

 

DHL Real Estate Solutions (RES) ist ein eigenständiger Bereich von DHL und einer der größten Entwickler von Immobilienlösungen in der Logistikbranche. Dieser integrierte Ansatz bietet dem Kunden dabei einen Ansprechpartner, der sicherstellt, dass die Gebäudeplanung, die Ausstattung mit Regale und die Auslegung der Gebäudesysteme gleich zu Beginn des Planungsprozesses koordiniert werden. Das erleichtert die Übergänge bei Betriebsbeginn. Real Estate Solutions ist ein globaler Entwickler, der sowohl bestehenden als auch potentiellen Kunden von DHL Supply Chain individuell zugeschnittene Immobilienlösungen anbietet.

"Als South Carolina Ports Authority sehen wir in der Region ganz erhebliche Aktivitäten im Bereich der Lagerlogistik und Verteilzentren. Getrieben wird diese Nachfrage von den Nutzern des Hafens, die dabei auf unsere maritimen und auf unsere Festlandinfrastrukturen setzen, um wachsende Importvolumina für die Verbraucher im Südosten der USA zu bewältigen", sagte Jim Newsome, Präsident und CEO der South Carolina Ports Authority. "Dabei kommt DHL Supply Chain auch eine wichtige Rolle bei der Unterstützung der logistischen Anforderungen in den unterschiedlichen Geschäftsfeldern des Hafens zu. Wir freuen uns auf die Eröffnung der neuen Niederlassung."

 

Bobby Hitt, Handelsminister von South Carolina, sagt: "Mit einer attraktiven geografischen Lage und robusten Hafen- und Infrastrukturanlagen bietet South Carolina eine beispiellose globale Anbindung. Diese 100 Millionen Dollar Investition von DHL Supply Chain ist ein Beweis für unsere einzigartige Fähigkeit, Produkte auf der ganzen Welt zu bewegen, und ich gratuliere diesem tollen Unternehmen zu dieser großartigen Ankündigung."


© 2019 BvDP. Nutzungsbedingungen Alle Rechte vorbehalten.