tx_animation_image_placeholder tx_animation_image_placeholder tx_animation_image_placeholder
tx_animation_image_arrowLeft_placeholder tx_animation_image_arrowRight_placeholder
tx_animation_image_display_placeholder tx_animation_image_display_placeholder tx_animation_image_display_placeholder
1
typo3conf/ext/animation/
7

Neueste Nachrichten

DHL Supply Chain hat in Florstadt bei Frankfurt am Main, seinen bestehenden Life Sciences & Healthcare (LSH) Campus weiter ausgebaut. Die neue...

Weiterlesen

Die Europäische Union (EU) verhängt aufgrund des Ukrainekriegs massive Sanktionen gegen Russland. Hier die wichtigsten restriktiven Maßnahmen im...

Weiterlesen

Zebra Technologies Corporation präsentiert erste Android™ 10 -Mobilcomputer der Enterprise-Klasse: die TC21/TC26, TC52x/TC57x und MC3300x. Die Geräte...

Weiterlesen

„Kriterien für die Vergabe von Postdienstleistungen im Gewährleistungsstaat: Beschaffungsautonomie – Qualität – Nachhaltigkeit“

von Prof. Dr. iur. Martin Burgi 

Das Gutachten befindet sich durchgehend auf dem Stand von Februar 2021. Insbesondere sind mehrere unmittelbar einschlägige Entscheidungen von Vergabekammern und Oberlandesgerichten zur Beschaffung von Postdienstleistungen eingearbeitet worden. Inhaltlich ausgeweitet und unter Auseinandersetzung mit der Rechtsprechung vertieft wurden die Ausführungen zum sog. Grundsatz der Beschaffungsautonomie. Dies gipfelt in der These, dass die öffentlichen Auftraggeber nicht für die Wettbewerbsförderung, sondern ausschließlich für die Beschaffung zuständig sein dürfen. Neu eingefügt wurde ein Abschnitt über die Frage des Verhältnisses von Eigen- und Fremdausführung bei der Inanspruchnahme der Deutsche Post AG als marktbeherrschendem Postdienstleister sowie ein Abschnitt über die sog. Datenschutz-Compliance. Wiederum erweitert und teilweise neu formuliert wurden die Abschnitte über die Formulierung höherer Umwelt- und Sozialstandards.

 

Das Gutachten kann per Mail kostenlos bestellt werden!

Corona Logistik News

BG Verkehr: Empfehlungen für Unternehmen und ihre Beschäftigten

Mittlerweile wurden die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung sowie dieSARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel zurückgezogen. Was bleibt ist die Pflicht, im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung die geeigneten Schutzmaßnahmen festzulegen, wenn bei bestimmten Tätigkeiten oder Arbeitssituationen ein erhöhtes Infektionsrisiko für die Beschäftigten auftritt.

 

mehr

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Bundesverband Deutscher
Postdienstleister e.V. (BvDP)
Adenauerallee 87
53111 Bonn

Tel.: +49 228 91 43 60
Fax: +49 228 91 43 660
Email: verschicken

© 2022 BvDP. Nutzungsbedingungen Alle Rechte vorbehalten.