tx_animation_image_placeholder tx_animation_image_placeholder tx_animation_image_placeholder
tx_animation_image_arrowLeft_placeholder tx_animation_image_arrowRight_placeholder
tx_animation_image_display_placeholder tx_animation_image_display_placeholder tx_animation_image_display_placeholder
2
typo3conf/ext/animation/
7

Neueste Nachrichten

Wie in den vergangenen Jahren gleichen die Bundesregierung und die Bundesverwaltung auch 2019 alle Treibhausgasemissionen aus, die durch ihre...

Weiterlesen

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat am 25.06.2020 Juni ein Open-Source-Tool für das Schnittstellenformat ETSI TS 119 512...

Weiterlesen

Heute hat das Europäische Parlament das Mobilitätspaket nach schwierigen und langwierigen Verhandlungen endlich verabschiedet. Neue Vorschriften...

Weiterlesen

Digitalisierung und KI – Mensch oder Maschine?

19.11.2020, Hilton Bonn Hotel

aus dem Buzzword KI wird zunehmend Realität, die Phase des Ausprobierens ist vorbei. Jetzt geht es darum, mehr Effizienz in der Wertschöpfung, Mehrwert am Markt und mehr Kundenvorteile mit Künstlicher Intelligenz zu generieren.

Ohne zügige und bedeutende Investitionen in den Auf- und Ausbau der Infrastrukturen werden die neuen Technologien kaum Nutzen bringen können.

Mit zunehmender Digitalisierung nehmen auch die Gefahren aus dem Cyberraum zu. Allenthalben ist von Cyberattacken zu hören, die ganze Unternehmen komplett lahmlegen können. Somit wird IT-Sicherheit und ihren Voraussetzungen immer größere Aufmerksamkeit zuteil. Insofern sollten diese eben auch keine Mühen und Kosten für die IT-Sicherheit scheuen. Es braucht bessere Unterstützung durch neue technologische Lösungen, mehr und nachhaltig wirkende Aufklärung der Mitarbeiter/innen, und vor allem mehr IT-Sicherheitsexperten.

KI kann im Beispiel der Routenoptimierung nicht nur den Unternehmen Zeit- und Kostenvorteile bringen und die Mitarbeiter/innen entlasten, sondern auch die Verkehrsflüsse nachhaltig verbessern und damit in den urbanen Ballungsräumen die Lebensqualität steigern.

Digitalisierung und KI eröffnen für die mittelfristige strategische Ausrichtung der Dienstleister neue Möglichkeiten der Wertschöpfung. Effizienz der Anbieter und Kundennutzen werden gleichzeitig verbessert.

Der BvDP-Zukunftsdialog greift diese Themen auf. Er informiert über wichtige Rahmenbedingungen und präsentiert Lösungen. Visionen für die überschaubare Zukunft und Erfolgsberichte aus der Praxis werden von anerkannten Experten - aus Forschung, Politik und Unternehmen - präsentiert und diskutiert. Wir laden Sie herzlich ein, den Innovationstreff zur Positionsbestimmung Ihres Unternehmens und zu einem intensiven Erfahrungsaustausch zu nutzen.

Programm

Corona - Logistiknews

Impfstoff gegen Covid-19

Die Bundesregierung unterstreicht, dass Antragsteller im Falle eines Abbruchs oder einer erheblichen Verzögerung ihrer Impfstoffentwicklung bereit sein müssten, die mit den Fördermitteln bereits aufgebauten und dann nicht mehr benötigten Herstellungs- und Studienkapazitäten einschließlich der Nutzung bereits reservierter Kapazitäten bei Drittunternehmen für die Entwicklung oder Produktion anderer Impfstoffe zur Verfügung zu stellen. Um Förderung könnten sich Unternehmen der forschenden pharmazeutischen und biotechnologischen Industrie bewerben. Fördervoraussetzung sei, dass die geförderten Unternehmen (auch solche in ausländischem Besitz) spätestens bei der ersten Auszahlung von Fördermitteln eine Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland besitzen und Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in Deutschland durchführen. Geförderte Unternehmen könnten bei Bedarf ausländischen Unternehmen zur Erfüllung des Zuwendungszwecks Aufträge erteilen.

Das Sonderprogramm soll laut Antwort mit einem Umfang von 750 Millionen Euro aufgelegt werden, um die Erforschung und Herstellung eines Impfstoffes gegen Covid-19 in Deutschland zu fördern. Dieses Programm soll die internationalen Verpflichtungen des Bundes, etwa im Rahmen der CEPI (Coalition for Epidemic Preparedness), der GAVI (Global Alliance for Vaccination and Immunisation) sowie der Corona Virus Global Response, komplementieren.

 

Kontakt

Bundesverband Deutscher
Postdienstleister e.V. (BvDP)
Adenauerallee 87
53111 Bonn

Tel.: +49 228 91 43 60
Fax: +49 228 91 43 660
Email: verschicken

© 2020 BvDP. Nutzungsbedingungen Alle Rechte vorbehalten.