tx_animation_image_small_placeholder

Neue Nachrichten

07.03.2018

Der Bericht zur Unternehmensverantwortung von Deutsche Post DHL Group stellt Gemeinsame Werte in den Vordergrund

Nachhaltigkeit

Schwerpunkt in diesem Jahr sind die gemeinsamen Werte "Respekt und Resultate", die Deutsche Post DHL Group im Unternehmen fest verankert hat.

Deutsche Post DHL Group hat seinen vierzehnten Bericht zur Unternehmensverantwortung unter dem Titel "Gemeinsamen Werten verpflichtet" veröffentlicht. Schwerpunkt in diesem Jahr sind die gemeinsamen Werte "Respekt und Resultate", die Deutsche Post DHL Group im Unternehmen fest verankert hat. Auf ihrer Basis tragen die rund 520.000 Mitarbeiter dazu bei, die ökonomischen, ökologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit zu bewältigen.

"Wir machen mit der ehrgeizigen Umweltstrategie 'Mission 2050: Null Emissionen' weiter Fortschritte", sagte Christof Ehrhart, Leiter Konzernkommunikation und Unternehmensverantwortung bei Deutsche Post DHL Group. "So konnte der CO2-Effizienz-Index (CEX) um zwei Indexpunkte auf 32 Prozent gegenüber dem Basisjahr 2007 verbessert werden. Damit haben wir unser für 2017 gestecktes Ziel um einen Indexpunkt übertroffen. Bis 2025 wollen wir unsere eigene Abholung und Zustellung auf der ersten und letzten Meile zu 70 Prozent mit sauberen Lösungen durchführen. Bereits jetzt liegt dieser Anteil bei rund 28 Prozent. Außerdem haben wir unser Ziel, im Jahr 2017 eine Million Bäume zu pflanzen, erreicht, und werden diese Initiative gemeinsam mit unseren globalen Partnern fortsetzen."

Trotz der Veränderungen, die mit der Digitalisierung und Automatisierung in der Logistikbranche einhergehen, stieg die Anzahl der Mitarbeiter seit 2013 mit einer jährlichen Wachstumsrate von 3,2 Prozent zum fünften Mal in Folge. Damit bestätigt der Konzern seine starke Position im Post- und Logistikgeschäft.

2017 erhielt Deutsche Post DHL Group erneut zahlreiche Auszeichnungen von Kunden und führenden Ratingagenturen für herausragende Leistungen im Bereich der unternehmerischen Verantwortung; EcoVadis bestätigte den "Gold Standard". Für sein Mitarbeiterengagement und ein Arbeitsumfeld, das Inklusion ermöglicht und die Vielfalt der Beschäftigten fördert, wurde der Konzern zudem erstmals in den Bloomberg Gender Equality Index und Thomson Reuters IX Global Diversity & Inclusion Index aufgenommen. Weitere wesentliche Erfolge im Berichtsjahr waren die Bestätigung als Mitglied in den beiden Indizes Dow Jones Sustainability (DJSI) World und DJSI Europe sowie die Spitzenbewertung "AAA" im Transportsektor durch MSCI. Das Unternehmen wurde als einziger Logistikanbieter zum vierten Mal in Folge mit der Höchstbewertung ausgezeichnet. Darüber hinaus erhielt der Konzern von CDP das Rating "A-". Damit zählt Deutsche Post DHL Group zu den Branchenführern im Bereich Umweltschutzthemen und -maßnahmen.

Aufgrund der neuen Anforderungen des Handelsgesetzbuchs (HGB) an die Berichterstattung im Jahr 2017 enthält der Bericht zur Unternehmensverantwortung von Deutsche Post DHL Group zusätzlich einen sogenannten nichtfinanziellen Bericht. Der neue Bericht erfüllt zusätzliche Berichtskriterien und gibt insbesondere Auskunft über Arbeitnehmer- und Sozialbelange, die Achtung der Menschenrechte, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung. Diese neuen Berichtsanforderungen signalisieren, dass das Thema Unternehmensverantwortung gesellschaftlich zunehmend an Relevanz gewinnt.

Der gesamte Bericht zur Unternehmensverantwortung 2017 ist hier abrufbar. Er behandelt die für Deutsche Post DHL Group bedeutenden materiellen Nachhaltigkeitsfragen in sozialen, ökonomischen und ökologischen Handlungsfeldern und berichtet über strategische Entscheidungen, Maßnahmen und erzielte Fortschritte im Jahr 2017.


© 2018 BvDP. Nutzungsbedingungen Alle Rechte vorbehalten.