tx_animation_image_small_placeholder

Neue Nachrichten

14.02.2012

Neue Stiftungsprofessur an der Universität Hamburg eingerichtet Deutsche Post verstärkt Engagement für Dialogmarketing-Forschung

Brief, Technik / IT

Mit ihrem Engagement unterstützt die Deutsche Post nachhaltig die wissenschaftliche Basis zur Weiterentwicklung von Dialogmarketingstrategien und -instrumenten.

Das Siegfried-Vögele-Institut (SVI), ein Tochterunternehmen der Deutschen Post, hat für den Zeitraum von zunächst fünf Jahren eine neue Stiftungsprofessur BWL mit dem Schwerpunkt "Marketing und Dialogmarketing" an der Universität Hamburg eingerichtet. Lehrstuhlinhaber ist Professor Dr. Kay Peters.

Das SVI mit Sitz in Königstein im Taunus koordiniert für den Unternehmensbereich BRIEF der Deutschen Post das wissenschaftliche Netzwerk im Dialogmarketing. Kernbereiche des Instituts sind Qualifizierung, Forschung und Beratung für crossmediales Dialogmarketing. Das SVI unterstützt bereits fünf weitere Lehrstühle an den Universitäten Kassel, Münster und der Steinbeis-Universität in Berlin.

Die neu geschaffene Professur am "Institut für Marketing und Medien" erforscht zum einen, wie Unternehmen ihre Angebote und die Kommunikation bestmöglich auf die jeweils individuellen Bedürfnisse ihrer Kunden maßschneidern können (Customer Relationship Management, CRM). Zum anderen wird untersucht, wie die große Vielfalt der werblichen Medien, von TV über Print bis zu sozialen Netzwerken, hierzu bestmöglich koordiniert und eingesetzt werden kann.

Professor Peters weist in beiden Forschungsbereichen international ausgewiesene wissenschaftliche Expertise auf. So ist er beispielsweise seit einigen Jahren Visiting Professor an der University of California Davis, wo er Silicon Valley Executives unterrichtet und an aktuellen Forschungsprojekten arbeitet. Zu seinen Zielen sagt Peters: "Der strategische Schwerpunkt Marketing und Medien der Universität Hamburg und die international ausgewiesenen Kollegen bieten unserem Team eine in Deutschland einmalige Plattform für unsere Forschung. Ich freue mich, zum einen den Hamburger Studenten unsere Forschung näher zu bringen und sie gemeinsam mit den Kollegen für zukunftsweisende Marketing-Jobs qualifizieren zu können. Zum anderen möchten wir die Forschungsergebnisse insbesondere mit Hamburger Unternehmen implementieren, um sie noch besser für den internationalen Wettbewerb zu rüsten."

Mit ihrem Engagement unterstützt die Deutsche Post nachhaltig die wissenschaftliche Basis zur Weiterentwicklung von Dialogmarketingstrategien und -instrumenten. Jürgen Gerdes, Konzernvorstand BRIEF der Deutschen Post DHL, betont die zentrale Bedeutung des Wissenstransfers von der Forschung in die Praxis: "Für die Deutsche Post als umfassender Lösungsanbieter für innovatives Dialogmarketing ist dieser neue Lehrstuhl an der Universität Hamburg eine wichtige Investition in die Zukunft. Unsere Kunden erwarten von uns innovative branchenbezogene und bedarfsgerechte Angebote für den Dialog mit ihren Kunden. Die von uns schon seit vielen Jahren betriebene Verbindung von Forschung und Praxis erlaubt es uns, in unsere Produkte und Dienstleistungen stets die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse einfließen zu lassen - damit untermauern wir auch für die Zukunft unsere Marktführerschaft im Dialogmarketing. Mit Professor Peters ist es uns gelungen, einen renommierten Experten für dieses Thema zu gewinnen."


© 2014 BvDP. Nutzungsbedingungen Alle Rechte vorbehalten.