tx_animation_image_small_placeholder

News

Circular Economy Symposium 2021 steht ganz im Zeichen der „sinnvollen Mobilität“

Die Gesellschaft befindet sich auf Kollisionskurs. Nur ein Richtungswechsel hin zu nachhaltiger Lebensführung und einer ressourcenschonenden Wirtschaft verhindert den Totalschaden. Wie die Umkehr gelingt, zeigt das Circular Economy Symposium des E-Mobilitätspioniers KYBURZ. Im Fokus der Veranstaltung am 3. September steht: «Sinnvolle Mobilität»

Wie hat sich die Mobilität im Laufe der Zeit entwickelt, welches sind die Folgen für die Gesellschaft und wie können wir eine nachhaltige Mobilität für Menschen, Tiere und Dinge erreichen? Um diese Fragen rund um das Thema «Sinnvolle Mobilität» geht es am diesjährigen Circular Economy Symposium.

Hochkarätige Referenten, spannende Workshops und die erste Circular Economy Challenge garantieren einen spannenden Tag.

Ich will einen Beitrag für eine bessere Zukunft leisten

«Mit dem Symposium wollen wir einen Beitrag leisten zu einer modernen und zukunftstauglichen Gesellschaft in einer gesunden Umwelt», sagt Martin Kyburz, Gründer und CEO des gleichnamigen Zürcher Herstellers von Elektromobilen und Initiant des Symposiums.

 

Am Vormittag geben hochkarätige Redner spannende Einblicke in ihr Fachgebiet:

Was ist die Grundlage für die Entwicklung sinnvoller Verkehrsmittel?

Andreas Reinhard ist wohl einer der innovativsten und genialsten Köpfe unter den Schweizer Erfindern. In seiner inspirierenden Eröffnungsrede begeistert er die Zuhörer mit seiner überbordenden Kreativität und bringt uns seine erstaunlichen Erfindungen nahe.

Ist die Reise ins All sinnvoll?

Als Astronaut hat Prof. Dr. Ulrich Walter Mobilität in ihrer wohl extremsten Form erlebt. Trotz grosser Risiken für Mensch und Umwelt legt er dar, warum eine Reise ins All für die Menschen und den Planeten Erde essenziell ist.

Wie wirkt Mobilität auf die Psyche?

Der deutsche Neurowissenschafter, Psychiater und Sachbuchautor Prof. Dr. Manfred Spitzer beleuchtet in seinem Vortrag die Auswirkungen der Mobilität auf die Psyche des Menschen und geht der Frage nach, weshalb der Mensch eine derart mobile Spezies ist. 

Welche Mobilitätsprinzipien sind ökologisch am sinnvollsten?

Marcel Gauch und Rolf Widmer sind die Spezialisten, wenn es um die Ökologie von Fortbewegungsmitteln geht. Die EMPA-Ingenieure erklären uns in ihrem unterhaltsamen Vortrag die Energie-Effizienz der verschiedenen Mobilitätsprinzipien.

 

Am Nachmittag finden verschiedene Workshops und ein Wettbewerb statt:

Weltpremiere: App schafft Transparenz bei Autos

Die Softwareabteilung der KYBURZ Switzerland AG präsentiert in einem Workshop eine Weltneuheit: Eine Smartphone-App, welche die ganzheitliche Evaluation von Fahrzeugen einfacher als je zuvor macht. Sie kombiniert in ihrer Datenbank nicht nur Informationen zu Performance und Prestige, sondern auch Kriterien wie den ökologischen Fussabdruck, die Rohstoffzusammensetzung, die Preisentwicklung, die graue Energie und die Sicherheit. Das ist einzigartig.

Kann der ökologische Fussabdruck auch positiv sein?

«Der positive Wandel fängt beim Individuum an», sagt Martin Kyburz, «Deshalb haben wir die Themen Gesundheit und Ernährung in die Tagung miteinbezogen». In einem Workshop zeigen der Zuger Gastronom Gregor Vörös und die Freiensteiner Weinbauern Prisca und Andi Schwarz, wie die Herstellung von Lebensmitteln einen positiven Einfluss auf die Umwelt haben kann.

Virtualisierung in der Mobilität

Prof. Manfred Spitzer geht mit seinem Workshop der Frage nach, wie sich Virtualisierung und Digitalisierung auf die Mobilität des Menschen auswirken. Vielleicht müssen wir in Zukunft gar nicht mehr physisch reisen, um dasselbe Abenteuer zu erleben?

Circular Economy Challenge

Ausgemusterte Elektrofahrzeuge der Schweizerischen Post umbauen – dieser Aufgabe stellten sich 16 Teams anlässlich eines öffentlichen Wettbewerbs. In der Kategorie ECO wurde der ökologische Fussabdruck optimiert, in der Kategorie OPEN der Kreativität freien Lauf gelassen. Die daraus entstandenen Rikschas, Food-Trucks, Wasserfahrzeuge, Velocamper, Powertools, Wasserpumpen und vieles mehr werden im Rahmen eines Workshops vorgestellt und anschliessend prämiert.

mehr infos:

 

© 2021 BvDP. Terms of Service All Rights Reserved.