tx_animation_image_small_placeholder

Technik / IT

29.02.2012

LKE übernimmt den Intralogistik-Spezialisten SCHNEIDER LEICHTBAU

Technik / IT

Die LKE Group, Hersteller und weltweiter Lieferant innovativer Transportgeräte aus Westfalen, hat die Weichen für ihr weiteres Wachstum gestellt und zum Anfang des Jahres 2012 den Freiburger Spezialanbieter SCHNEIDER LEICHTBAU übernommen.

Opens external link in new windowSCHNEIDER LEICHTBAU hat sich in den vergangenen drei Jahrzehnten zu einem Anbieter ganzheitlicher Konzepte für den internen und externen Transport empfindlicher Güter sowie für Logistiklösungen in hygienesensiblen und explosionsgefährdeten Bereichen entwickelt. Als jüngstes Mitglied unter dem Dach der LKE Group bildet die Marke SCHNEIDER LEICHTBAU daher künftig eine optimale Ergänzung für das Leistungsspektrum der LKE Intralogistik, und zwar in den Industrieumgebungen, in denen Transportgeräte und Handlingprodukte aus Edelstahl und Aluminium gefragt sind. „Mit der Übernahme von 

SCHNEIDER LEICHTBAU haben wir ein klares Ziel definiert“, sagt Daniel Möhrke, geschäftsführender Gesellschafter der Opens external link in new windowLKE Group. „Wir wollen unser Leistungsspektrum an qualitativ hochwertigen Transportlösungen im Bereich Intralogistik noch einmal deutlich erweitern. Darüber hinaus wollen wir Synergien ausschöpfen und uns als weltweit aktiver Komplettanbieter für firmeninterne und firmenübergreifende Transport- und Materialflusslösungen etablieren.“ Trotz der Firmenübernahme wird die Marke SCHNEIDER LEICHTBAU auch in Zukunft dem Markt erhalten bleiben. Ebenso die Transportgeräte und Handlingprodukte, mit denen derzeit weit mehr als 10.000 Kunden weltweit arbeiten. Die LKE Group wird die Produkte in sein Leistungsspektrum übernehmen, um somit im Bereich der Intralogistik, unter dem neuen Markennamen LKE SCHNEIDER LEICHTBAU, weitaus mehr undenanforderungen bedienen zu können. Der Vertrieb erfolgt über das eigene weltweite Vertriebsnetz der LKE Group. 

SCHNEIDER LEICHTBAU gehört zu den Pionieren, wenn es um sichere Alu-Transportlösungen für die Luftfahrtbranche geht, oder um Lösungen für das inner- und außerbetriebliche Handling empfindlicher und explosionsgefährdeter Güter. Im Bereich der Aluminiumpaletten, den Top-Produkten im Segment der Handlingprodukte, gilt SCHNEIDER LEICHTBAU dank des selbst entwickelten und patentierten Oberflächen-Veredelungs-Verfahrens sogar als weltweiter Marktführer.

Nicht weniger bekannt ist SCHNEIDER LEICHTBAU auch für die Hubwagen-, Wiegetechnik- und Speziallifter-Serie ROBUSTO, die sich überall dort bewährt, wo Behältnisse bewegt werden müssen. Die mobilen ROBUSTO-Lifter-Systeme sind mit ihrem modularen Aufbau in der modernen und rationellen Arbeitswelt richtungsweisend. Sie sind aus hochwertigem Edelstahl gefertigt und beweisen sich bereits seit vielen Jahren besonders unter Reinraum-Bedingungen als unentbehrliche Helfer. Die Robusto-Serie wird nach den aktuellen ATEX-Richtlinien gefertigt und bietet daher insbesondere für die Kunden aus der Chemie- und Pharmabranche einen umfassenden Explosionsschutz.

Egal, ob Gitterboxen, Container, Rollwagensysteme, Ampullen-Kassetten, Hordenwagen oder andere Produkte aus der robusten und qualitativ hochwertig verarbeiteten Produktpalette aus Aluminium und Edelstahl: Die Transportlösungen und Handlinggeräte der Marke SCHNEIDER LEICHTBAU werden nach kundenspezifischen Anforderungen konzipiert und mit modernster Maschinentechnologie gefertigt. „Die Produkte erfüllen damit die gleichen hohen Qualitätsstandards wie sie bei LKE üblich sind“, sagt LKE-Geschäftsführer Daniel Möhrke. „Ich bin davon überzeugt, dass sich die Marke SCHNEIDER LEICHTBAU daher nahtlos in unsere Firmenphilosophie einfügen wird.“

Man darf gespannt sein: Auf der Intralogistik-Fachmesse LogiMAT, die vom 13. bis 15. März in Stuttgart stattfinden wird, wird LKE auf seinem Messestand in Halle 9 am Stand 161 dem Fachpublikum erstmals seine um

 


© 2014 BvDP. Terms of Service All Rights Reserved.