tx_animation_image_small_placeholder

Nachrichten

30.01.2008

Deutsche Post testet Hybrid-LKW

Ökologie

Deutsche Post World Net und Daimler geben Startschuss für ersten Einsatz von Hybrid-LKW in Europa. "BvDP"


Stuttgart. Die Deutsche Post World Net testet laut eigenen Angaben als erstes Logistikunternehmen in Europa den Einsatz von Hybrid-LKW im operativen Geschäft. Der Startschuss für den größten Flottenversuch der Unternehmensgeschichte fiel am 29. Januar 2008 am Rande des World Mobility Forums in Stuttgart.

Andreas Renschler, im Vorstand der Daimler AG zuständig für Daimler Trucks, übergab heute die ersten beiden Fahrzeuge an den Post-Konzern: einen Mercedes-Benz Atego BlueTec Hybrid und einen Mitsubishi Fuso Canter Eco Hybrid. Der Testbetrieb startet zunächst im DHL-Expressgeschäft in Großbritannien sowie im Brieftransport in Deutschland. In den kommenden Monaten werden sukzessive weitere Daimler-Hybridfahrzeuge in die DHL-Flotte integriert.


"Mit dieser Initiative unterstreichen wir unsere Technologieführerschaft in der Branche und zeigen, dass wir es ernst meinen mit dem Klimaschutz", sagte Christian Stiefelhagen, Bereichsvorstand der Deutschen Post und im Konzernbereich Brief zuständig für Verkehr und Briefzentren. Daimler und die Post erwarten, dass die beiden 7,5-Tonner mit dieselelektrischem Hybridantrieb bis zu 20 Prozent weniger Kraftstoff verbrauchen als konventionelle Benzin- oder Diesel-Fahrzeuge. Damit wird auch der CO2-Ausstoß pro Fahrzeug entsprechend sinken.


DHL kann laut eigenen Angaben bereits auf gute Erfahrungen mit Hybridfahrzeugen in Japan zurückgreifen. Dort ist DHL bereits seit Juli 2006 mit dem Fuso Canter Eco Hybrid erfolgreich im Einsatz.


© 2014 BvDP. Nutzungsbedingungen Alle Rechte vorbehalten.