tx_animation_image_small_placeholder

Nachrichten

1000 KYBURZ-Fahrzeuge für Australia Post

Australia Post bestellt 1000 elektrische Zustellfahrzeuge von KYBURZ Switzerland. Die Dreiradfahrzeuge werden in der Schweiz montiert und helfen ab Mitte Jahr der Post in Australien, die wachsende Anzahl Pakete zu bewältigen.

Australia Post hat entschieden auf Elektrofahrzeuge von KYBURZ aus der Schweiz zu setzen. Der kontinuierliche Wandel mit einem Wachstum der Paketbeförderung und dem gleichzeitigen Rückgang der Briefmenge stellt neue Anforderungen an die Zustellfahrzeuge.

KYBURZ Zustellfahrzeuge bieten zusätzlichen Stauraum und ermöglichen es der Australischen Post ihre Dienstleistungen auf einem hohen Level zu verbessern.

Neben den Vorteilen in der Zustellung bieten die Elektrofahrzeuge auch zusätzliche Sicherheit.
Bob Black (Australia Post Group Chief Operating Officer):
"Die KYBURZ-Fahrzeuge sind sicherer als das herkömmliche Motorrad. Sie sind auf der Strasse besser sichtbar, stabiler und haben einen erhöhten Schutz für den Fahrer. Dies alles reduziert das Unfallrisiko für die Mitarbeitenden in der Zustellung."

KYBURZ-Fahrzeuge sind in Australien nicht ganz neu. Sie wurden seit 2017 ausgiebig getestet. Die Anforderungen und Anregungen flossen in die Weiterentwicklung des Fahrzeugs, das sich bei der Schweizerischen Post tausendfach bewährt hat.

Martin Kyburz (Gründer/Besitzer/CEO von KYBURZ Switzerland): "Als CEO freue ich mich im geschäftlichen Sinn über diesen Auftrag -  ebenso freue ich mich, dass wir damit aktiv etwas zur Nachhaltigkeit beitragen können."

KYBURZ-Zustellfahrzeuge stehen täglich bei Postbetrieben im Einsatz. In Europa z. B. in der Schweiz, Island, Norwegen und Finnland. Der Auftrag über die Lieferung von 1000 Fahrzeugen für Australia Post im Jahr 2019 ist ein weiterer Meilenstein für KYBURZ Switzerland. Erstmals wird eine ganze Flotte auf einen anderen Kontinent geliefert.

© 2019 BvDP. Nutzungsbedingungen Alle Rechte vorbehalten.