tx_animation_image_small_placeholder

Nachrichten

DHL Supply Chain baut seinen Life Sciences and Healthcare Campus im Hessischen Florstadt aus

DHL Supply Chain hat in Florstadt bei Frankfurt am Main, seinen bestehenden Life Sciences & Healthcare (LSH) Campus weiter ausgebaut. Die neue Niederlassung erweitert den auf Pharma- und Medizinprodukte ausgelegten Multi-User-Campus um ein drittes Logistikzentrum mit einer Fläche von 32.000 m2. Das neue Logistikzentrum liegt fußläufig sowohl zu dem bestehenden Lager, das DHL seit 2015 für einen führenden Arzneimittelhersteller betreibt sowie zu einer zweiten Niederlassung, die im Januar 2018 ihren Betrieb aufgenommen hat und für verschiedene namhafte Kunden aus dem Medizin- und Gesundheitssektor tätig ist.

Der Multi-User-Campus bietet Platz für gleich mehrere Kunden, die effiziente Logistik in Deutschland, Europa oder weltweit benötigen. DHL bietet Anbietern von medizinischen und pharmazeutischen Produkten in Florstadt Komplettlösungen, angefangen von der üblichen Einlagerung und Kommissionierung, über Value Added Services, wie zum Beispiel Kitting, Labeling oder Sampling bis hin zu hochkomplexen, automatisierten Logistiklösungen.

Der Standort verfügt über eine Zulassung nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG). In einem dedizierten Bereich wurden dort Kapazitäten von 10.000 Palettenstellplätzen geschaffen. Zudem stehen rund um die Uhr verschiedene temperaturkontrollierte Bereiche - Ambient-, Kühl- und Tiefkühlbereiche für Temperaturen von bis zu minus 20 Grad - zur Verfügung. Auch Reinräume können auf Kundenwunsch eingerichtet werden. 

"Dank den Fähigkeiten unseres erfahrenen und speziell geschulten Teams bietet Florstadt durch die strategisch günstige Lage im Rhein-Main-Gebiet sowie der Verfügbarkeit von drei Temperaturzonen hervorragende Möglichkeiten für Anbieter von medizinischen und pharmazeutischen Produkten. Wir sind davon überzeugt, dass wir gemeinsam mit unseren Kunden ihr Geschäft in Deutschland, Europa und rund um den Globus weiterentwickeln und ausbauen können. Hier profitieren unsere Kunden nicht nur von unserer langjährigen Erfahrung in der Pharmalogistik und unserer Flexibilität, betriebliche Prozesse individuell an die Kundenbedürfnisse anzupassen, auch die gute Anbindung an alle möglichen Verkehrsträger ist ein echter Standortvorteil", sagt Rainer Haag, Chief Executive Officer DHL Supply Chain Germany & Alps.

Der Multi-User-Campus in Florstadt liegt rund 35 Kilometer entfernt vom Mittelpunkt der Wirtschaftsregion Frankfurt Rhein-Main und ist somit ideal an den Frankfurter Flughafen, das DHL Paket- und Express-Netzwerk sowie Schienen- und Autobahnnetze angebunden. 

"DHL Supply Chain bietet in Florstadt eine breites Leistungsspektrum von der spezialisierten, manuellen Bearbeitung und Abwicklung durch unsere eigens geschulten Mitarbeitenden bis hin zu vollautomatischen Lösungen für die Pharmalogistik. Eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit unseren Kunden, Schulungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und eine standardisierte Projektbegleitung zählen dabei zu den Erfolgsfaktoren", ergänzt Murat Erzurumluoglu, der zuständige Business Unit Director.

"Für DHL Supply Chain ist die Eröffnung des neuen Logistikzentrums zudem ein weiterer wichtiger Baustein auf dem Weg zur Klimaneutralität seiner Standorte", so Chief Executive Officer Rainer Haag weiter. Das Gebäude wurde mit dem Gold-Standard der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) ausgezeichnet. Es verfügt über eine 750 kWp starke Photovoltaikanlage, Wärmepumpen und ein 320 m2 großes Solar Luftsystem, die das klimaneutrale Lager kontinuierlich mit umweltfreundlicher Energie versorgen.

Der LSH-Campus Florstadt trägt zudem alle wesentlichen LSH-Zertifizierungen, wie z. B. GMP, GDP und ISO 13485, und bleibt bei sich ändernden Vorschriften stets auf dem Laufenden.

© 2022 BvDP. Nutzungsbedingungen Alle Rechte vorbehalten.