tx_animation_image_small_placeholder

Nachrichten

Servus Austria!“ – Jungfernflug der neuen Cargo-Fluglinie DHL Air Austria

DHL Express feierte gestern den Startschuss für die neu gegründete Cargo-Fluglinie DHL Air Austria, die ihren Hauptsitz nun am Flughafen Wien hat. Im Beisein von wichtigen Partnern der zuständigen Luftfahrtbehörden wie dem Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie und Austro Control fand außerdem der Jungfernflug der ersten registrierten Boeing 757 unter österreichischer Flagge statt.

Die Gründung der DHL Air Austria ist ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte von DHL Express in Österreich, die vor 41 Jahren begann: "Mit diesem wichtigen Schritt gestalten wir einerseits unser Luftverkehrsfrachtnetz in Europa flexibler und stabiler, zugleich bedienen wir weiterhin die hohe Nachfrage unserer Kunden nach grenzüberschreitenden Express-Lieferungen und können ihnen ausreichend Kapazitäten zur Verfügung stellen", freut sich Ralf Schweighöfer, CEO von DHL Express Austria. 

In einer zunehmend globalisierten Welt nimmt die Bedeutung von Exporten und Importen rasant zu, dieser Trend wird sich auch nach der COVID19-Pandemie fortsetzen. Die globale Vernetzung der heimischen Unternehmen wird immer mehr zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor. Mit der Sicherstellung eines belastbaren und flexiblen Luftverkehrsnetzes leistet DHL Express so einen wichtigen Beitrag zur wirtschaftlichen Erholung der europäischen Wirtschaft nach der COVID19-Pandemie. "Die neue Fluggesellschaft DHL Air Austria ist eine wichtige Stärkung für unsere Luftfahrt-Branche und die heimische Wirtschaft. Diese Standortentscheidung für Österreich ist ein starkes Signal für unser Land. Der neue Hauptsitz am Flughafen Wien bringt auch wichtige Wertschöpfung für die Region", betont Dr. Magnus Brunner, Staatssekretär für Luftfahrt.

Hauptsitz am Flughafen Wien - 54 neue MitarbeiterInnen steuern künftig europäischen Cargo-Flugverkehr 

Die neue Frachtfluglinie DHL Air Austria wird zukünftig mit achtzehn Flugzeugen des Typs Boeing 757 und rund 176 Piloten europäische Frachtflüge abwickeln. Die MitarbeiterInnen am Standort Wien steuern dabei den täglichen Betrieb der Airline von der Einteilung der Besatzung über die Flugplanung bis hin zur Ausbildung der Crew. Zudem fällt die Sicherheit, Qualität, Compliance und Planung von Wartungen der Flugzeuge in ihren Aufgabenbereich. Dazu schafft DHL Air Austria rund 54 neue und nachhaltige Arbeitsplätze im Office Park 4 am Flughafen Wien, einem der modernsten und nachhaltigsten Bürogebäude Wiens. 

"Die Gründung der ersten österreichischen Airline von DHL Express und der Erhalt aller Lizenzen ist ein historischer Moment für uns alle. Die effiziente Umsetzung dieses wichtigen Meilensteines wäre ohne den unermüdlichen Einsatz unseres Teams und vor allem ohne die großartige Unterstützung des zuständigen Ministeriums sowie Austro Control nicht möglich gewesen", bedankt sich Barbara Achleitner, Managing Director von DHL Air Austria. "Es macht uns besonders stolz, dass wir innerhalb von neun Monaten solche enormen Leistungen gemeinsam im Team bewältigt haben und durch diesen wichtigen Schritt 54 neue Arbeitsplätze in unserem Headquarter am Flughafen Wien schaffen."

Österreich als internationaler Top-Standort bestätigt - Genehmigungsverfahren in Rekordzeit durchgeführt

Nach Prüfung mehrerer Optionen in verschiedenen europäischen Ländern konnte sich Österreich als optimaler Standort für die neue Frachtfluggesellschaft durchsetzen. Neben stabilen politischen und wirtschaftlichen Verhältnissen und der weltweit ausgezeichneten Reputation der heimischen Luftfahrtbehörden bietet der Standort auch die besten geografischen Bedingungen im Herzen Europas. Dies bestätigt auch Dr. Valerie Hackl, Geschäftsführerin von Austro Control: "Es freut mich ganz besonders, dass wir mit DHL Air Austria eine weitere Airline auf dem österreichischen Luftfahrzeug-Register willkommen heißen dürfen. Ich möchte mich bei DHL Express für die gute und professionelle Zusammenarbeit bedanken, die es möglich gemacht hat, diesen Prozess so rasch und effizient abzuschließen. Es ist auch ein Zeichen der hohen Qualität unserer Luftfahrtbehörden und eine Folge der hohen Service-Qualität, die wir unseren Kundinnen und Kunden tagtäglich bieten, dass immer mehr renommierte Airlines den Weg nach Österreich finden. Diesen hervorragenden internationalen Ruf haben wir uns in den vergangenen Jahren erarbeitet und diesen Weg wollen wir auch in Zukunft als moderne und service-orientierte Luftfahrtbehörde konsequent fortsetzen." 

Nach der Aufnahme erster Gespräche mit den österreichischen Behörden im Februar dieses Jahres, wurden am 18. Oktober 2021 das für den Betrieb der Airline notwendige AOC (Air Operator Certificate) und infolgedessen die OL (Operating License) ausgestellt. Damit konnte DHL Air Austria den zuständigen Behörden in Rekordzeit von nur neun Monaten alle notwendigen Verfahren zum Betrieb der neuen Frachtfluglinie nachweisen. Derzeit sind drei der insgesamt achtzehn Boeings bereits in Österreich registriert. Der Transfer weiterer fünfzehn Boeing 757 Flugzeuge zu DHL Air Austria soll im ersten Quartal 2022 abgeschlossen sein. Bis dahin wird das DHL Air Austria Team auch seinen Platz im modernen Office Park 4 bezogen haben und von dort die Operations gestalten.

© 2021 BvDP. Nutzungsbedingungen Alle Rechte vorbehalten.