tx_animation_image_small_placeholder

Technik / IT

02.07.2008

CIMB Malaysia baut Selbstbedienungs-Terminal-Netzwerk mit Cash-Deposit-Technologie von Wincor Nixdorf aus

Technik / IT

Die Commerce International Merchant Bank (CIMB) Bank setzt beim Ausbau ihres Geldautomaten-Netzwerks insbesondere auf Systeme zur Einzahlung von Banknoten. Die Bank verlagert damit den aufwändigen Prozess der Noteneinzahlung – gerade in Malaysia zahlen viele Bankkunden häufig viele Banknoten ein – in die Selbstbedienung. Der zweitgrößte Finanzdienstleister Malaysias ist hier einer der asiatischen Trendsetter. Neben 650 Systemen, die die Einzahlung von Bargeld (Cash Deposit) ermöglichen, installiert die Bank weitere 680 Auszahlsysteme. Der Rollout hat bereits begonnen und soll bis Ende dieses Jahres abgeschlossen sein. "BvDP"


Im Vergleich zu europäischen Ländern sind die meisten Länder Asiens und insbesondere Malaysia bargeld-orientiert. In fast allen asiatischen Ländern sind große Banknoten-Volumen mit geringen Denominationen im Umlauf.  Deshalb verlagern schnell wachsende Banken wie die CIMB Ein- und Auszahlungen vermehrt in die Selbstbedienung und setzen bei der Automatisierung des Einzahlprozesses zunehmend  kombinierte Einzahl-Systeme für größeren Notenvolumina wie den ProCash 4000 von Wincor Nixdorf ein.

Oberstes Ziel der als Innovationsführer bekannten CIMB Bank ist es, ihren Kunden verbesserten Service zu bieten. Selbstbedienungstechnologie, die Angebote wie Auszahlungen, Überweisungen und Einzahlungen rund um die Uhr verfügbar machen, kommt dabei eine besondere Bedeutung zu.


Sowohl die Einzahler als auch die Auszahlsysteme vom Typ ProCash 2000 werden zusätzlich zum bestehenden Angebot der Bank an Drittplatzstandorten, also außerhalb der Bankfilialen, installiert. Neben der Installation übernimmt Wincor Nixdorf den Service für die Geldautomaten.


 


© 2014 BvDP. Nutzungsbedingungen Alle Rechte vorbehalten.